Jahresabschluss bei der Tafel Aurich

Die Ehrenamtlichen der Ausgabestelle in Großefehn lassen gemeinsam das Jahr ausklingen.

Am Dienstag, 13.11.2018 trafen sich die Ehrenamtlichen der Großefehntjer Ausgabestelle der Tafel Aurich zu einem gemütlichen Beisammensein. Zwischen den Regalen, in denen normalerweise die Lebensmittel für die Warenausgabe stehen, ließ es sich gut sitzen, auch wenn man eng zusammen rücken musste. So viele Leute waren gekommen. Einmal im Jahr kommen die Ehrenamtlichen nicht wegen der Arbeit zur Tafel. Die Veranstaltung ist ein Dankeschön für das große Engagement der fast 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Organisator der Ausgabestelle in Großefehn, Detlef Teiwes, bedankte sich für die viele Zeit und Arbeit, die alle gemeinsam investierten. Auch Bürgermeister Olaf Meinen bedankte sich bei den Ehrenamtlichen und machte nochmal darauf aufmerksam, wie wichtig die Tafelarbeit für unsere Gesellschaft ist. Von der Diakonie Aurich war die zuständige Ehrenamtskoordinatorin Verena Dierks vertreten, die mit vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ins Gespräch kam. Es wurde ausgiebig geklönt und gelacht an diesem Abend. Für besonderen Spaß sorgte ein selbstgedichteter plattdeutscher Text von Herbert Schwanz , der den Tafelalltag humorvoll zusammenfasste. Die Motivation der vielen Helfer und Helferinnen ist klar: „Wenn een dat goht geiht – seggt man – freiht man sück ok, wenn man annern helpen kann.“ Seit 8 ½ Jahren gibt es eine Ausgabestelle der Tafel Aurich in Großefehn. Immer donnerstags und samstags werden hier Lebensmittel an Personen ausgegeben, bei denen das Geld bis zum Ende des Monats einfach nicht ausreicht. Die Anzahl der Kundinnen und Kunden der Tafel bleibt konstant hoch, sodass den Ehrenamtlichen die Arbeit auch im nächsten Jahr nicht ausgehen wird.