Engerhafe

engerhafeSt. Johannis der Täufer

Okko-tom-Brook-Ring 8, 26624 Südbrookmerland, Tel. 04942-1547

Wer weiß, wo die Städte Emden, Norden und Aurich liegen, kann sich ein Dreieck vorstellen: Dann liegt Engerhafe genau in der Mitte. Wer nach Norddeich fährt, sieht auf der rechten Seite die 13m hohe, auf einer Warft erbaute Kirche. Die Kirchengemeinde Engerhafe umfasst auch die Ortschaften Fehnhusen und Oldeborg/Upende.

Eine noch genauere Auskunft gibt die Karte.

Die Kirche St. Johannis der Täufer in Engerhafe wurde ab 1250 gebaut und bestand früher aus 5 Jochen mit einer Gesamtlänge von ca. 60m bei einer Höhe von 13m. Im 19. Jahrhundert und 1910 wurden je ein Joch abgebrochen, weil die Kirche sich nach Süden neigt und einsturzgefährdet war. Von April bis Oktober ist die Kirche tagsüber geöffnet.

die Alte Pastorei in EngerhafeDas Alte Pfarrhaus hat eine einmalige Geschichte: Es gehört zu den ältesten Steinhäusern Ostfrieslands mit einem barocken Gewölbekeller, war 1944 Sitz der Kommandantur des Konzentrationslagers in Engerhafe und wurde bis 2008 bewohnt. Nun muss es saniert werden und soll dann der Kirchengemeinde im Erdgeschoss Platz für einen Gruppenraum und ein Büro bieten und im Obergeschoss eine Gedenkstätte beherbergen.

Engerhafe zählt zu den nicht großen, aber stabilen Landgemeinden. Rund 82% der in der Gemeinde Oldeborg wohnenden Menschen sind als lutherische oder reformierte Christinnen und Christen Mitglied der Kirchengemeinde Engerhafe.

Gottesdienste

Jeden ersten Sonntag im Monat um 19.30 Uhr.
An den übrigen Sonn- und Feiertagen in der Regel um 10 Uhr.

Pastorin

Anika Langer
Okko-tom-Brook-Ring 8
26624 Südbrookmerland/Oldeborg
Tel. 04942-1547 (mit Anrufbeantworter)

Küsterin

Renate Lücken
Kirchwyk 32
26624 Südbrookmerland/Engerhafe
Tel. 04942-3748

Gemeindehaus am Historischen Pfarrhaus

Kirchwyk 5
26624 Südbrookmerland/Engerhafe

Homepage

www.kirche-engerhafe.de