Wiesmoor

Wiesmoor©WA-BaumfalkFriedenskirche

Mullberger Straße 9
26639 Wiesmoor

Auf einer Fläche, auf der früher Torf gegraben wurde, steht heute die Wiesmoorer Friedenskirche.
1930 wurde sie erbaut.

Die ersten Siedler kamen schon 1906 nach Wiesmoor, als der Nordgeorgsfehnkanal gebaut wurde.

Ab 1913 wurden die Wiesmoorer von dem Pastor aus Marcardsmoor betreut. Einmal im Monat kam er mit einer Tretlore übers Moor und hielt Gottesdienst in der Schule.
1928 bekam Wiesmoor mit Albert Ahlers seinen ersten Pastor. Zwei Jahre hatte Wiesmoor dann endlich seine eigene Kirche.

Die Kirche, die direkt am Nordgeorgsfehnkanal liegt, ist sehr schlicht: Außen roter Backstein, innen weiß gestrichen.
Aber gerade das ist das Faszinierende an ihr.

Die Kirche ist vom 1. Juni bis zum 30. September von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Zur Friedensgemeinde zählen rund 4.300 Mitglieder. Über 200 Ehrenamtliche engagieren sich in einer Vielzahl von Gruppen. Es gibt viele besondere Gottesdienste für jung und alt. Schwerpunkte in der Gemeindearbeit sind darüber hinaus die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und die Kirchenmusik.

Gottesdienste

In der Regel sonntags um 9.30 Uhr.

Pastor (Bezirk 1)

Stefan Wolf
Mullberger Straße 11
26639 Wiesmoor
Tel.: 04944-2036 (mit Anrufbeantworter)
eMail: stefan.wolf@evlka.de

Pastorin (Bezirk 2)

Pastorin Sabine Bohlen
Schwalbenweg 1
26639 Wiesmoor
Tel.: 04944 – 91 48 250
eMail: Sabine.bohlen@evlka.de

Homepage

www.friedenskirche-wiesmoor.de