Umwidmung von Spendengeldern für das Projekt „Vietnamesische Gärten“

Der Ev.-luth. Kirchenkreis und Herr Dr. Stauch haben im Frühjahr 2016 zu einer Spendenaktion zur Rettung der „Vietnamesischen Gärten“ am Extumer Weg aufgerufen, nachdem durch Vandalismus Sachbeschädigungen an den Foliengewächshäusern entstanden sind. Für dieses soziale Projekt sind seit April 2016 1.888,22 € eingegangen. Auf dem mehr als 8.000 Quadratmeter großen Gelände haben vietnamesische Familien Gemüse angebaut und zu ihrem Lebensunterhalt auf den Märkten verkauft. Insbesondere Altersgründe und Unstimmigkeiten haben jedoch die Vietnamesen bewogen, kurze Zeit später nach mehr als 20 Jahren das Projekt einzustellen. Auch Versuche, den Garten in einen Tafelgarten umzuwandeln, der von Ehrenamtlichen und Flüchtlingen bewirtschaftet werden sollte, sind gescheitert. Da die Mittel nicht mehr für das Projekt verwendet und die Spender nicht mehr recherchiert werden können, hat der Kirchenkreisvorstand beschlossen, die Spendengelder umzuwidmen.

Die Gelder sollen auch jetzt für ein Projekt in Zusammenhang mit Menschen in Asien verwendet werden. Seit vielen Jahren begleitet Dr. Gerhard Stauch die Arbeit des Brustzentrums an einem Klinikum in Masar e Sharif in Afghanistan auch durch persönliche Aufenthalte dort. Diesem Projekt, das zahlreichen afghanischen Frauen zugutekommt, sollen die Spendengelder jetzt zukommen.

Die Umwidmung bedarf noch der Genehmigung durch das Landeskirchenamt.