PauLa & Jo in Asel

Festivalfeeling und Eventstimmung erlebten mehr als 90 Konfirmanden, 12 junge Erwachsene als ehrenamtlich Mitarbeiter, drei Pastoren und zwei Diakone aus den drei Gemeinden des ev.-luth. Kirchspiels Aurich während ihres Konfirmandenseminars in Asel. Alle waren gemeinsam vier Tage mit Fahrrad und Zelt auf Konfirmandenfahrt, um sich mit den Themen Abendmahl und Taufe auseinanderzusetzen. Ziel und Seminarort war die Ev. Jugendbildungsstätte Asel mit ihrem schönen Außengelände und der altehrwürdigen, stimmungsvollen Dionysiuskirche. Neben der inhaltlichen Arbeit stand die Gemeinschaft untereinander und das gegenseitige Kennenlernen im Zentrum des Geschehens, was durch kreative und lustige „Funshops“, einen Abend im „Casino bankrotto“ sowie Gelände- und Aktionsspiele für die mehr als 100 Teilnehmer und gemeinsame Mahlzeiten und das enge Zusammenleben in Zelten und Häusern schnell umgesetzt werden konnte. Tief beeindruckt und bewegt waren nicht nur die Konfirmanden von den stimmungsvollen und ansprechenden Gottesdiensten und Andachten, die täglich selbst erarbeitet wurden. Höhepunkte der Tage waren der berührende Abendmahlsgottesdienst am Freitagabend sowie die feierliche Tauffeier für fünf Konfirmanden am Sonntagmorgen. Nach den Sommerferien treffen sich alle wieder in den Kursen der Konfirmandenarbeit, die in den drei Gemeinden Lamberti Aurich, Paulus Aurich-Kirchdorf und St. Johannis Sandhorst angeboten werden. Das Konfirmandenseminar ist Teil des neuen Konfirmandenmodells „PauLa & Jo“, durch das die drei ev.-luth. Gemeinden angesichts zurückgehender Mitgliederzahlen einen großen Schritt in die zukünftige Art kirchlicher Arbeit getan haben.