Zum Jahreswechsel eine besondere Überraschung

Tafel Aurich sorgte für ausreichend Lesestoff bei Kindern und Jugendlichen.

Die Tafel Aurich hat im Dezember neue Kinder- und Jugendbücher verschenkt. Möglich machte dies die Selbst.Los! Kulturstiftung, die einmal im Jahr neuwertige Bücher für Kinder und Jugendliche deutschlandweit an die Tafeln spendet. Oben drauf übernahmen die Auricher Buchhandlungen „Lesezeichen“, „Thalia“ und „Buchhandlung am Wall“ die Versandkosten, sodass die Organisatorin dieser Aktion, Anne Albers, und der Betreuer des öffentlichen Bücherzimmers, Bernd Heiken, um die 500 Bücher verteilen konnten. Seit 2014 nimmt die Tafel Aurich an dieser Aktion teil. So wird auch für die geistige Nahrung gesorgt. Das gilt übrigens für alle Bücherinteressierten: Das öffentliche Bücherzimmer in der Julianenburger Straße 11 ist für jeden immer dienstags zwischen 10.30 und 12.30 Uhr sowie zwischen 15.00 und 17.00 Uhr und donnerstags zwischen 10.30 und 12.30 Uhr geöffnet. Hier finden Sie gute gebrauchte Bücher, die gegen eine kleine Spende erworben werden können. Zudem freuen sich die Mitarbeiter*innen im Bücherzimmer jederzeit über gute Bücherspenden.