Ausbildung zur Chorhelferin/zum Chorhelfer

„Wir hatten die gleiche Idee zur gleichen Zeit und haben daraus etwas Gemeinsames gemacht!“, erzählt Karin Wessels, Verbandschorleiterin des Ostfriesischen Chorverbandes. Knapp 80 Chöre zählen in der Region dazu. Die Ausbildung zum Chorleiter dauert sehr lange und vor allem findet diese weit weg statt. Das führt dazu, dass immer weniger Menschen bereit sind diese Ausbildung zu durchlaufen. Viele Chöre leiden unter Nachwuchsschwierigkeiten in der Leitung. Deshalb hat Karin Wessels gemeinsam mit dem Kirchenkreiskantor des Ev.-luth. Kirchenkreis Aurich ein seltenes Angebot auf die Beine gestellt. Interessierte Sängerinnen und Sänger können sich jetzt zur Chorhelferin/zum Chorhelfer ausbilden lassen. Es werden Grundlagen unterrichtet, so dass die Teilnehmenden in einfachen Fällen die Chorleitung vertreten können, z. B. beim „Ständchensingen“ oder anderen kleineren Auftritten. Auf Wunsch kann eine Prüfung abgelegt werden, so dass die Möglichkeit zur Teilnahme an einer weiterführenden C-Ausbildung besteht. Notenlehre, Takt und Rhythmus, Tonangabe, Dirigieren und Schlagtechnik, Stimmbildung und Gehörbildung stehen auf dem Lehrplan, der von Karin Wessels und Maxim Polijakowski unterrichtet wird. „Durch die Kooperation unseres Kirchenkreises mit dem Ostfriesischen Chorverband ist es möglich, diese hochwertige Ausbildung für die zukünftigen Chorhelfer hier vor Ort durchführen zu können. Das ist eine Seltenheit und eine große Chance“, sagt Maxim Polijakowski, der u.a. für die Aus- und Weiterbildung neben- und ehrenamtlicher Kirchenmusiker im Kirchenkreis Aurich tätig ist.

Termine: 02.03.2019, 09.03.2019, 23.03.2019, 06.04.2019 jeweils von 9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr im Gemeindehaus der Lambertikirche. Weitere Informationen sind unter www.ostfriesischer-chorverband.de zu finden. Die Anmeldung ist möglich bis zum 15. Februar 2019. Für Rückfragen steht Karin Wessels unter der Tel. 04941-2628 zur Verfügung.