Zorn ist der Anfang einer besseren Welt!

Zum ersten Mal erleben wir 2018 den Reformationstag in Niedersachsen als gesetzlichen Feiertag. Der Kirchenkreis Aurich und die Lamberti-Gemeinde laden deshalb gemeinsam ein, über dringend notwendige Veränderungen in Gesellschaft und Kirche nachzudenken. Der Zorn kann die Kraftquelle sein, eine bessere Welt zu schaffen. Zorn kann anders als Wut eine konstruktive Kraft sein, die zum Tun des Guten befähigt. Wir spüren heute: Vieles muss in unserer Welt anders werden. Dazu wollen wir an diesem Reformationstag Anstöße geben.

Zu Wort kommen Jugendliche aus Aurich, prominente Stimmen und Mitglieder des Organisationsteams. Dazu gibt es frische Musik von der Lamberti-Band und dem Jugendvokalensemble Aurich. Anschließend sind alle zu Gesprächen bei einem kleinen Imbiss eingeladen.

Beteiligt an der Reformationsfeier in der Lamberti-Kirche sind Pastorin Angelika Scheepker, Pastor Andreas Scheepker, Pastorin Susanne Schneider, Pastorin Cathrin Meenken, Kantor Maxim Polijakowski und Superintendent Tido Janssen.