Wahlaufruf Kirchenvorstandswahl am 11. März 2018

Der Auricher Superintendent Tido Janssen hat die evangelischen Christen im Kirchenkreis Aurich zur Teilnahme an den Kirchenvorstandswahlen am kommenden Sonntag Lätare aufgerufen. In den 33 Gemeinden des Kirchenkreises gibt es gut 60.000 Wahlberechtigte. 235 Kandidatinnen und Kandidaten bewerben sich um 184 freie Plätze in den Kirchenvorständen. Der jüngste Kandidat ist 18 Jahre alt, der älteste Bewerber ist 78 Jahre alt. Waren Kirchenvorstände früher eine Männerdomäne, kandidieren mit 147 Frauen deutlich mehr weibliche Kandidatinnen gegenüber den 88 männlichen Bewerbern. Erstmals sind bei dieser Wahl Jugendliche ab 14 Jahren wahlberechtigt. Hier können sie Kirche mitgestalten und Demokratie live miterleben. „Ich möchte alle unsere Gemeindeglieder herzlich einladen, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und den Kandidierenden mit der Stimmabgabe den Rücken zu stärken“, sagte Superintendent Tido Janssen. Auch Briefwahl ist möglich. Noch bis Donnerstag, 8.3.2018, kann sie bei den Kirchengemeinden beantragt werden. Die Wahlunterlagen müssen spätestens Sonntag vor Schließung der Wahllokale dort abgegeben worden sein.

Rund 2,3 Millionen Mitglieder der hannoverschen Landeskirche dürfen am 4. März in über 1.200 Kirchengemeinden aus rund 15.000 Kandidaten ehrenamtliche Kirchenvorsteher wählen. Gemeinsam mit den hauptamtlichen Pastoren leiten sie die Gemeinden. Der Kirchenvorstand entscheidet über Gebäude und Finanzen, Personalplanung, Gottesdienstkonzepte, sowie die Zusammenarbeit mit Nachbargemeinden, Kommunen oder Schulen.

Das Motto der diesjährigen Kirchenvorstandswahl lautet „Kirche mit mir“.

 

(Foto: Hannegreth Grundmann)

MerkenMerken

MerkenMerken