Festgottesdienst zum 100-jährigen Jubiläum der Lamberti-Kantorei

lambertikantoreiMit großer Musik hat die Lamberti-Gemeinde das 100-jährige Jubiläum ihrer Kantorei gefeiert.

„Kyrie“ und „Gloria“ aus der D-Dur-Messe von Antonin Dvorak, eine doppelchörige Motette von Johann Eccard sowie Werke der zeitgenössischen Komponisten Vytautas Miskinis und Lloyd Larson kamen zur Aufführung. 250 Gemeindeglieder waren gekommen, um dieses Jubiläum mitzufeiern.

In seiner Festpredigt erinnerte Superintendent Tido Janssen an das Gründungsjahr 1916. Damals tobte der 1. Weltkrieg mit Millionen von Toten. „Musik ist Herzensmacht und eine Macht der Hoffnung“, sagte er. Offenbar wollten schon damals Menschen nicht Kanonendonner und dem Lärm der Maschinengewehre das Feld überlassen. Musik bringe neue harmonievolle Klänge in die Welt. Der kunstvolle Zusammenklang beim gemeinsamen Singen könne zum Vorbild für eine neue Welt werden, in der Menschen in ihrer Verschiedenheit aufeinander hören und miteinander harmonieren. Insofern wohne Musik auch eine politische Kraft inne, wie das Lied „We shall overcome“ in der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung gezeigt habe. Janssen bedankte sich bei den Musizierenden dafür, dass sie im Leben der Stadt und der Gemeinde zahlreiche geistliche und kulturelle Höhepunkte geschaffen haben und auch in Zukunft schaffen werden.

Alle gegenwärtigen und ehemaligen Kantoreimitglieder sowie die beiden Kantoren Winfried Schmidt und Maxim Polijakowski wurden in dem Gottesdienst geehrt. Sie bekamen unter großem Beifall der Anwesenden Ehrennadeln und Blumen überreicht. Auch Glückwünsche der Stadt Aurich und des Evangelischen Chorverbandes wurden übermittelt.

Zum Jubiläum der Lamberti-Kantorei ist auch eine 50-seitige Festschrift erschienen. Sie wurde von Pastor Andreas Scheepker vorgestellt und gibt vielfältige Einblicke in die vergangene und gegenwärtige Chorarbeit. Für 2 Euro ist sie im Büro der Lamberti-Gemeinde oder nach den Gottesdiensten zu erhalten.

Bis spät in den Abend wurde bei festlichem Essen weiter gefeiert.

Zur weiteren Information:

2,3 Millionen Menschen singen in Deutschland in Chören. Allein im Kirchenkreis Aurich musizieren Woche für Woche etwa 2.000 Menschen in kirchlichen Chören.

Die Lamberti-Kantorei probt dienstags ab 19.30 Uhr im Gemeindesaal am Lambertshof. Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen.

Demnächst beginnen die Proben für das Oratorium „Paulus“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy, das im Jahr 2017 aufgeführt werden soll.

Die Lamberti-Kantorei am Jubiläumstag

Die Lamberti-Kantorei am Jubiläumstag