Konfitag mit den Johannitern

Am 25. März 2017 fand in der Lambertikirche ein Konfitag zum Thema "Helden gesucht" statt. Rund 50 Vorkonfirmanden lernten die Gechichte des Barmherzigen Samariters in Wort und Tat kennen. Die Johanniter Unfallhilfe Aurich stellte an verschiedenen Stationen die stabile Seitenlage, die Herz-Lungen-Wiederbelebung und den Inhalt einen Sanitätsrucksacks vor. Außerdem war der Ritter Ferdinand von Schönfeldt zu Besuch, der über die Geschichte und die Arbeit des Johanniterordens erzählte. Das Highlight war für die Konfirmanden aber eindeutig die "Realistische Unfalldarstellung". Mit Wachs, Kunstblut und falschen Knochen wurde gezeigt, wie man zu Übungszwecken Verletzungen nachstellt. Anhand dieser Inszenierungen lernten die Konfirmanden das Verbinden diverser Wunden. Es war ein gelungener Vormittag, der durch die Zusammenarbeit der Lambertigemeinde, dem Johanniterorden und der Johanniterunfallhilfe, allen Beteiligten noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Bewerber für Mittegroßefehn und Timmel

P. Christoph SchoonZur Zeit arbeitet er noch als Pastor in der Kirchengemeinde Apensen im Kirchenkreis Buxtehude – und dies schon seit 18 Jahren. Aber bald könnte er in Mittegroßefehn und Timmel wirken: der 53-jährige Christoph Schoon. Er hat den Wunsch, sich beruflich noch einmal zu verändern und fühlte sich von der Ausschreibung der beiden Gemeinden sehr angesprochen. Weiterlesen!